Abershausen an der Jaa

Gestartet als neue Jugendanlage im Jahre 2010, hat die Anlage mit dem kleinen Bahnhof längst den Ruf als neues "Flaggschiff" des Vereins. Dies liegt nicht nur daran, dass man mit den bisher gebauten Anlagen Erfahrungen gesammelt hat, die bei dieser Anlage angewendet wurden. Auch die Technik ist auf dem neusten Stand, und mit sogenannten "SwitchPiloten" der Firma ESU werden über eine Digitalzentrale Weichen und Signale gesteuert.

 

Auf der Anlage ist der kleine Bahnhof "Abershausen an der Jaa" abgebildet. Dieser ist jedoch ein reines Fantasieprodukt und wurde nach den Vorstellungen in den Köpfen geplant. Der Bahnhof besitzt drei Bahnsteige, wovon zwei Durchgangsgleise sind. Es ist außerdem ein kleiner Güterbereich mit zwei Güterschuppen und ein Holzlager abgebildet. Eine Innenstadt wurde angedeutet, und der Bahnhofsvorplatz ist vorbildgerecht ausgestaltet.

 

Die Anlage wurde erstmals 2014 auf den Modellbahntagen in Markdorf der Öffentlichkeit präsentiert, jedoch noch ohne ausgestaltete Landschaft. Technisch war die Anlage jedoch fertig.

 

Zum Öchsle-Bahnhofsfest am 13. September 2015 wurde die Anlage landschaftlich weit nach vorne getrieben. Verschiedene Flächen wurden mit Kunstgras begrünt, und einige Szenerien rund um den Güterbahnhof wurden ausgestaltet.

Besondere "Eyecatcher" sind hierbei der selbstgebaute und gealterte Zaun um den Güterbereich. Außerdem stechen die schön gestalten Prellböcke mit Farbe und Kunststräuchern ins Auge. Ein weiteres schönes Detail sind die beiden Güterschuppen, die verschiedene Epochen repräsentieren.

Hier finden Sie Impressionen der Anlage

Für Abmessungen und weitere Informationen können Sie uns mit einer Mail an info@mef-markdorf.de kontaktieren!